„Borderline-Persönlichkeiten sind das psychologische Äquivalent zu Patienten mit Verbrennungen dritten Grades. Sie haben sozusagen keine emotionale Haut. Selbst die leichteste Berührung kann enormes Leid auslösen.“

Marsha Linehan

Veranstaltungsreihe „DEPRESSION –Nur noch Kummer – Trauer – Dunkelheit?“

Die Frankfurter Arbeitsgruppe „Kirche und Depression“ richtet im Oktober und November eine  5-teilige Veranstaltungsreihe mit dem Titel „DEPRESSION –Nur noch Kummer – Trauer – Dunkelheit?“ aus. Den Flyer gibt es hier zum Download.

Die Veranstaltungen:

27. Oktober 2021, 18 Uhr: „Depression und Familie“
29. Oktober 2021, 10 und 15 Uhr: „Wecker ring ring… Hüfte schwing schwing…“
5. November 2021, 19.30 Uhr: „Fado und portugiesische Musik“
5. November 2021, 19.00 Uhr: „Corona und die Folgen“
11. November 2021, 10 Uhr: „Achtsamkeit und Bewegung“

Eine Kooperation von:
frankfurter werkgemeinschaft e.V., Referat Seelsorge für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, Kath. Stadtkirche Frankfurt, Katholische Erwachsenenbildung Frankfurt,
Meditationszentrum, Haus der Volksarbeit

Neue Kinderbuch-Plattform „HopeLit“

Geschichten, Kreatives und Infos zum Lernen, Lachen, Hoffen.

Als kreative Köpfe, Kunst- und Literaturschaffende, Übersetzer*innen und Lektor*innen, wollen wir Hoffnung (Hope) schenken. Mit Literatur (Lit).

Auf HopeLit gibt es kostenlose Bilderbücher, Geschichten für Kinder und Erwachsene, vergeschichtete Informationen, vertonte Erzählungen, Videos und Kreativmaterial zum Thema Corona und anderen Lebenskrisen, zum Lernen oder einfach zum Schmunzeln oder sogar Lachen.

Denn wir möchten helfen, informieren, Kindern Dinge erklären und ganz allgemein einfach Freude bringen.

Gemeinsam auf Geschichtenreise gehen? Erzähl deinen Freund*innen von HopeLit!

Selbst anschauen? Bitte hier entlang.

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Stark gegen Einsamkeit – gemeinsam!“

In Frankfurt soll eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen gegründet werden, die einen Mangel an sozialen Kontakten spüren und unter ihrem Alleinsein leiden.

Die Selbsthilfegruppe eröffnet den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen auszutauschen und sich gegenseitig dabei zu unterstützen, Wege aus der Einsamkeit zu finden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen und bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle.