Schlagwort-Archive: Forschung

ADHS und Borderline

Ein Artikel bei doccheck.com beschäftigt sich mit dem Zusammenhang von ADHS und psychischen Erkrankungen, unter anderem Borderline:

„Für das Auftreten von BPS als auch von ADHS werde eine multifaktorielle Ätiopathogenese angenommen, sagt (Alexandra) Lam, (Ärztin an der Uniklinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Oldenburg): „Das bedeutet, dass bei beiden Erkrankungen eine Vielzahl von Faktoren eine Rolle spielen. Hierzu zählen sowohl erbliche als auch umweltbedingte Einflüsse.“ Umweltbedingungen würden als wichtiger Risikofaktor für die Entwicklung von Persönlichkeitsstörungen betrachtet, so die Ärztin weiter. So könne, wenn zum Beispiel der Umgang mit einem Kind traumatisierend und auch die sonstigen Bedingungen im Leben des Kindes ungünstig seien, die Pathogenese einer BPS getriggert werden.

„Zudem deuten Ergebnisse aus Studien an, dass eine schwere ADHS in der Kindheit die Vulnerabilität für die Entwicklung einer BPS erhöhen könnte“, erklärt Lam.“

Zum ganzen Artikel bitte hier entlang.