Schlagwort-Archive: Borderline

Für alle, die gerade mehr Unterstützung gebrauchen können…

Und für alle, die nicht zum Gesprächskreis kommen können oder wollen:

Liebe Trialog-Interessierte,

Corona stellt uns alle vor große Herausforderungen. Viele gewohnte Unterstützungsstrukturen (Selbsthilfegruppen, Psychotherapie, Skillsgruppen etc) funktionieren im Moment nicht mehr.

Aus diesem Grund biete ich eine virtuelle Gesprächsgruppe an, in der sich Betroffene und Angehörige über die aktuelle Situation austauschen und sich gegenseitig unterstützen können.

Der erste Termin ist morgen, 19. März 2020, von 10 bis 11:30 Uhr (Bei Bedarf denke ich über ein regelmäßiges Angebot nach).

Regelmäßige Termine bis Ende April: Jeweils Donnerstags von 10 bis 11:30 Uhr.
26. März 2020
2. April 2020
9. April 2020
16. April 2020
23. April 2020
30. April 2020

Sie können sich hier registrieren. Die Gesprächsgruppe findet online mit dem Videokonferenz-Tool Zoom statt, die Teilnahme ist kostenlos. Bitte geben Sie die Information gerne an andere Interessierte weiter!

Diese Gruppe ist für Sie wenn Sie:

  • Unter den Einschränkungen des öffentlichen Lebens leiden
  • Sich einsam und isoliert fühlen
  • Sich um Angehörige, ihren Job, die Zukunft sorgen
  • Sich zuhause langweilen oder Schwierigkeiten haben, eine Tagesstruktur aufrecht zu erhalten
  • Mit der Anwendung von DBT-Skills kämpfen
  • Mehr mit Angehörigen und Freunden streiten

Wir werden zu Beginn Themen sammeln, die den Teilnehmern unter den Nägeln brennen und dann gemeinsam entscheiden, worüber wir sprechen wollen.

Mit herzlichen Grüßen
Natalie Kiehl

Borderline-Trialog Darmstadt startet!

Und noch ein neuer Trialog in der Region: Darmstadt bekommt im Jahr 2020 seinen eigenen Borderline-Trialog.

„Unser Ziel ist es, auch in Darmstadt eine Situation zu schaffen, in der über die künstlerische Arbeit ein gegenseitiges Verständnis und ein konstruktiver Austausch und ein noch besseres Netzwerk entsteht“, schreiben die Veranstalter.

Zum Auftakt wird es am 29. April das Theaterstück „Achterbahn“ geben, dass gemeinsam von Betroffenen und professionellen Theaterleuten entwickelt wird. Das künstlerische Programm wird eingerahmt von Fachvorträgen von DBT-Therapeut Hans Gunia und Anja Link von der Borderline-Trialog Kontakt- und Informationsstelle.

Für mehr Infos bitte hier entlang.

Neue Selbsthilfegruppen in Frankfurt und Karben

in Frankfurt soll eine neue Selbsthilfegruppe für Eltern, deren erwachsene Kinder den Kontakt zu ihnen abgebrochen haben, gegründet werden. In der Gruppe können sie Erfahrungen austauschen und versuchen, ihre belastende Lebenssituation besser zu verstehen und zu bewältigen.

Den Flyer mit weiteren Informationen zur Gruppe können Sie hier herunterladen. Interessierte melden sich bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt Tel. 0 69 – 55 94 44
www.selbsthilfe-frankfurt.net


In Karben soll eine neue Selbsthilfegruppe für Frauen mit Borderline-Diagnose gegründet werden. „Ziel dieser Selbsthilfegruppe soll neben dem Lernen voneinander auch gemeinsames Skills- und Achtsamkeitstraining sein. Alle Treffen sollen klar strukturiert und konstruktiv verlaufen, um das Verhalten positiv zu verändern.“ schreiben die Initiatoren.

Mehr Informationen gibt es bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Wetterau.

 

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppen gesucht

Derzeit gibt es Gründungsinitiativen für drei neue Selbsthilfegruppen in Frankfurt:

  • „Chamäleon“ – Selbsthilfegruppe für junge Borderliner*innen (zwischen 18 und 35 Jahren) (Flyer)
  • Betroffene Narzisstischer Gewalt (Flyer)
  • „Die Muthasen“  – Selbsthilfegruppe zum Austausch und zur Unterstützung für junge Menschen (18 bis 35 Jahre) mit Depressionen und/oder Ängsten (Flyer)

Interessierte melden sich bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt
Tel. 0 69 – 55 94 44
www.selbsthilfe-frankfurt.net

Neue DBT-Station in Gießen

Die Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen hat seit April 2019 eine zertifizierte DBT-Station (Station 8) mit einem  3-gliedrigen Behandlungsangebot:

1. Akut- oder Regelbehandlung

Für Patienten mit Verdacht auf eine Persönlichkeitsstörung:

  • Analyse des Problems und Behandlung der Symptomatk, die zur Aufnahme geführt hat
  • Diagnostik
  • Bei Notwendigkeit medikamentöse Behandlung
  • Reduktion akuten dysfunktionalen Verhaltens
  • Unterstützung bei psychosozialen Problemen
  • Einstieg in Skills und Spannungsregulation
  • Erlernen von realisierbaren funktionalen Strategien zur Krisen- und Streßbewältigung

2. Borderline-Krisenbehandlung

Für Patienten mit einer bekannten Borderline-Störung, die sich in einer Krise befinden (z.B. akute Suizidalität).

ZIele der Therapie:

  • Reduktion von Suizidalität und von akutem dysfunktionalen Verhalten
  • Reaktivieren von Skills
  • Erlernen von funktionalen Strategien zur Krisen- und Streßbewältigung

3. DBT – Dialektisch behaviorales Therapieprogramm

Für Patienten mit gesicherter Borderline-Diagnose und der Bereitschaft zu einer DBT-Behandlung, um ihre persönlichen Lebensziele erreichen zu können.

Ziele der DBT-Therapie:

  • Bewältigung von Suizidalität und Krisen
  • Wissen über das eigene Störungsbild
  • Verbesserung von schweren Störungen des emotionalen Erlebens
  • Achtsamkeit und Akzeptanz (was wir nicht ändern können) und Veränderung (was sich ändern lässt)
  • Verbesserung von Verhalten, Gefühlen und Lebensqualität

Alle Angebote werden ergänzt durch Anteile von Akzeptanz-, Mitgefühls- und Motivations-basierten Therapien sowie bei Bedarf Elementen der Traumatherapie.

Weitere Informationen:

Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen
Licher Straße 106
35394 Gießen
Tel.: (0641) 403-269 (zur Vereinbarung eines Aufnahmetermins)
WWW: www.vitos-giessen-marburg.de
Schwerpunkte: zertifizierte DBT-Station