Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

DGPPN-Hauptstadtsymposium: Psychiatriereform weiterdenken: das Prinzip Trialog

27. Oktober @ 17:00 - 29. Oktober @ 19:00

Die Versorgung psychisch erkrankter Menschen in Deutschland wurde mit der Psychiatrie-Enquête ab Mitte der 1970er Jahre ganz grundlegend reformiert. Menschen mit psychischen Erkrankungen sollten aus der Verwahrpsychiatrie in die Gesellschaft zurückgeholt werden, am Leben teilhaben, ihre Autonomie geachtet und ihre Versorgung wohnortnah, in der Gemeinde verankert sein. Heute, vierzig Jahre später und unter ganz neuen gesellschaftlichen Voraussetzungen und Wertevorstellungen stellt sich die Frage: Wie geht es mit der Psychiatriereform weiter? Klar ist schon jetzt, dass eine moderne Psychiatrie trialogisch – also von Betroffenen, Angehörigen und Profis – getragen werden muss.

Das digitale Hauptstadtsymposium der DGPPN macht deshalb den Trialog zum Grundprinzip: Aus trialogischer Sicht wird die aktuelle Situation von Psychiatrie und Psychotherapie im Kontext sozialer Lebenswelten, Menschenrechte und Versorgung beleuchtet. Die Referenten zeigen auf, wie eine zukunftsfähige psychiatrische Versorgung aussehen muss. Auch das zweite DGPPN-Hauptstadtsymposium in diesem Jahr wird vom 27.–29.10.2020 als CME-Online-Seminar stattfinden.

Für mehr Informationen und zur Anmeldung bitte hier entlang.

Details

Beginn:
27. Oktober @ 17:00
Ende:
29. Oktober @ 19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e. V. (DGPPN)
Website:
https://www.dgppn.de/