Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lesung: „Mich gibt es nur mit Mable“

12. März @ 19:00 - 20:30

Schon als Kind beginnt Simone Isenberg, sich selbst zu verletzen, mit Rasierklingen Glasscherben etc. So versucht sie immer wieder den Druck in ihr loszuwerden. Es folgen Magersucht und eine schwere Depression, die Diagnose unter anderem: Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Simone Isenberg erzählt offen und authentisch von ihrer psychischen Erkrankung, wie sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte und als Hundetrainerin inzwischen ein ausgeglichenes und zufriedenes Leben führt – und dankbar ist für jeden Tag, den sie mit ihrer Hündin Mable verbringen darf.

Der Abend soll nicht nur ein Abend der emotionalen Geschichte der Autorin sein, es wird auch Hintergrundinformationen geben zu den Themen wie Borderline und Depressionen. Dafür gibt es im Anschluss an die Lesung nach einer kleinen Pause eine kleine Gesprächsrunde, an der auch Dr. med. Thorsten Sueße teilnehmen wird. Er ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und psychosomatische Medizin sowie Leiter des sozialpsychiatrischen Dienstes der Region Hannover. Auch Stefan Loth, Leiter der Selbsthilfegruppen in Garbsen und Organisator wird teilnehmen. Desweiteren werden auch Organisationen wie zum Beispiel die Robert Enke Stiftung per Zoom zugeschaltet. Hier sind die Zuschauer sehr gerne dazu aufgefordert Fragen zu stellen. Dies geht auch über den Livestream, über den die Veranstaltung größtenteils läuft, da es vor Ort nur eine stark eingegrenzte Platzzahl gibt.

Zur Anmeldung und für mehr Informationen bitte hier entlang.

Details

Datum:
12. März
Zeit:
19:00 - 20:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Depresions-Selbsthilfegruppe Garbsen
Veranstalter-Website anzeigen