Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Irre verständlich: Borderline und Traumasensibilität

10. Juni @ 9:00 - 18. Juni @ 12:30

Eine Veranstaltung von Matthias Hammer / Irre verständlich

Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung stellen Fachkräfte oft vor große Herausforderungen. Es ist schwer, mit scheinbar unverständlichem impulsivem Verhalten, mit emotionalen Achterbahnfahrten und Stimmungsschwankungen, aber auch mit selbstschädigendem Verhalten richtig umzugehen. Wie viel Beachtung soll man diesem Verhalten schenken? Was hilft den Betroffenen wirklich weiter? Fachkräfte sind wichtige Bezugspersonen für Menschen mit einer Borderlineerkrankung und müssen mit deren häufig wechselnden Wünschen nach Nähe und Distanz angemessen umgehen können. Im Seminar wird erklärt, wie Borderlinestörungen entstehen und welche Strategien im Alltag wirklich hilfreich und wirksam sind. Dabei werden besonders bewährte Selbsthilfestrategien (Skills) vorgestellt, deren Anwendung Fachkräfte bei den Betroffenen anregen und unterstützen können. Wie kann mit der emotionalen Not der Klienten angemessen umgegangen werden? Wie kann ich mich abgrenzen, ohne zurückzuweisen? Was ist zu tun, wenn Klienten sich selbst verletzen?

Eine häufige Ursache von Borderline-Erkrankungen sind frühe Traumatisierungen. Im Seminar wird deshalb vorgestellt, wie Fachkräfte traumasensibel mit ihren Klienten umgehen können und wie Strukturen, Angebote und Maßnahmen für traumatisierte Klienten angemessen gestaltet werden können.

Seminarreihe

Die Seminare der Reihe „Irre verständlich“ vermitteln grundlegendes störungsspezifisches Wissen über psychische Erkrankungen. Unser Anliegen ist es, die innere Logik von psychischen Erkrankungen mitfühlender verstehen zu lernen und mit einem wertschätzenden Blick den Umgang im Alltag zu gestalten. Dabei vermitteln wir vor allem Hilfen für die Alltagsbegleitung und nicht für den psychotherapeutischen Umgang.

Die Seminarbausteine können unabhängig von einander oder als Seminarreihe gebucht werden.


Zielgruppen

  • Alle, die psychisch erkrankte Menschen im Alltag begleiten und unterstützen.
  • Alle Berufsgruppen, die in der (Gemeinde-)Psychiatrie tätig sind.
  • Sowohl für Auszubildende, Studierende und Berufsanfänger*innen als auch für Quereinsteiger*innen und langjährig Tätige.

Termine: 10. , 11., 17. und 18. Juni (jeweils von 9.00 bis 12.30 Uhr)

Preis: 297,50 € incl. Mwst

Zur Anmeldung bitte hier entlang.

Details

Beginn:
10. Juni @ 9:00
Ende:
18. Juni @ 12:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Online